Die Idee

Die Idee, Gartenwerkzeuge aus Kupfer herzustellen, ist so alt wie der Gebrauch von Kupfer selbst. Durch die Vorherrschaft von Eisen und Stahl verlor Kupfer bzw. Bronze für die Bodenbearbeitung an Bedeutung. Im 20. Jahrhundert wurde die Idee allerdings wieder aufgegriffen und von Viktor Schauberger und seinem Sohn Walter Schauberger näher untersucht. In den 1950er Jahren wurden unter ihrer Anleitung mehrere großangelegte Pflanzungsversuche durchgeführt, die in Summe einen deutlichen Mehrertrag durch die Verwendung von kupferlegierten Bodenbearbeitungsgeräten dokumentierten.

Wir über uns

Im Jahre 1995 wurde Johannes Stadler auf die Ideen von Viktor und Walter Schauberger aufmerksam und begann in Zusammenarbeit mit dem Verein PKS (Pythagoras-Kepler-System nach Viktor und Walter Schauberger – „Gesellschaft zur Förderung naturgemäßer Technik“ (www.pks.or.at) und dem Kunstschmied Franz Höfler mit der Herstellung und dem Vertrieb einer kleinen Auflage von handgefertigten Gartengeräten aus massiver Kupferlegierung.

Im Jahre 2008, nach der Pensionierung von Franz Höfler, wurden das Know-how mit den Produktionswerkzeuge und -formen, an Johannes Stadler und sein Team übergeben. Somit konnte langfristig die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der „PKS-Gartengeräte aus Kupfer“ gewährleistet werden. Der Firmenname PKS Bronze wurde eingeführt.

Inzwischen bieten wir über 30 verschiedene Gartengeräte an. Ihre Entwicklung wurde und wird durch die Vorschläge und Anregungen unserer Kunden, und durch die fortschreitende Besinnung auf Nachhaltigkeit und ganzheitliches Denken getragen. Wir sind bemüht, funktionelle, langlebige, leichtgängige und formschöne Werkzeuge für Gärtner in aller Welt anzubieten.

Wenn Sie zufrieden sind, empfehlen Sie uns weiter.
Viel Freude bei der Gartenarbeit,
wünscht Ihnen,                               Johannes Stadler und Team

Versandlager PKS

 

PKS

Pythagoras Kepler System

Der Förster, Naturforscher und Erfinder Viktor Schauberger hat auf unterschiedlichen Gebieten (Forstwirtschaft, Landwirtschaft, Wasserbau und Wasserbelebung, Freie Energie, etc.) zukunftsweisende Erkenntnisse gewonnen und eine umfangreiche Sammlung an Schriften hinterlassen. Seit Jahrzehnten befindet sich das Zentrum der Schauberger-Forschung in der Villa Rothstein, Engleithen nahe Bad Ischl im oberösterreichischen Salzkammergut.

Ursprünglich wurde das Viktor Schauberger-Archiv von seinem Sohn, dem Mathematiker und Physiker Dipl.-Ing. Walter Schauberger verwaltet. Er entwickelte eine rege Lehr- und Forschungstätigkeit. Die mathematisch/physikalischen Umsetzungen der Naturbeobachtungen und Theorien seines Vaters brachte Walter Schauberger in Einklang mit den harmonikalen Erkenntnissen von Pythagoras und Johannes Kepler.

Aus Respekt vor diesen großartigen Wissenschaftern gab Walter Schauberger dem Haus den Namen PKS – Pythagoras Kepler Schule. Seine Forschungsergebnisse fasste er unter dem Begriff PKS – Pythagoras Kepler System zusammen.

Zahlreiche Forschungen und Studien von Viktor Schauberger zum Thema Bodenbearbeitung führten zur Herstellung der PKS-Gartengeräte, die seit 1996 von der Firma Johannes Stadler / PKS Bronze-Gartengeräte aus Kupferlegierung angeboten werden.

Mehr zu Viktor und Walter Schauberger unter: www.pks.or.at

Eine neue Bronzezeit mit PKS Gartengeräten


Gaertner auf IBIZA

Durch gezielte Versuche konnte bereits in den 50er Jahren gezeigt werden, dass die Verwendung von Kupfergeräten eine deutliche Verbesserung von Qualität und Ertrag bei Feldfrüchten bringt. Der österreichische Biotechniker Viktor Schauberger führte dies darauf zurück, dass Eisen in der bearbeiteten Gartenerde seine negative Wirkung entfaltet. Denn nach seiner Erkenntnis gelangen durch die mechanische Abnützung von Eisenwerkzeugen Eisenteilchen in den Boden. Diese bilden einen Rostschleier, der die Austrocknung des Bodens begünstigt. Kupfer beeinflußt im Gegensatz zum Eisen auch magnetische Spannungen nicht. Schauberger war nicht der erste, der dies erkannte. Denn bereits Hochkulturen wie die Chinesen des alten Kaiserreichs haben über Jahrhunderte hinweg auf Eisen bei der Bodenbearbeitung konsequent verzichtet.

Deshalb werden nun wieder naturorientierte Gartengeräte hergestellt, bei denen Kupfer den Rohstoff Eisen ersetzt.

Für die PKS-Gartengeräte werden nur hochwertigste Rohstoffe verwendet, die Handwerker nach alten Traditionen verarbeiten. Aus dem weißen, geschmeidigen Lindenholz entsteht der Stiel, der Schmied schafft aus kaltgetriebenem Kupfer die Schaufel.

Die Qualität der Rohstoffe und ihre Verarbeitung garantieren eine extreme Lebensdauer. PKS-Gartengeräte begleiten ihre Besitzer durch Jahrzehnte.

Kupfererze

Kupfer ist in einem gesunden Boden natürlich vorhanden. Die Kupferfeinstteile beeinflussen den Wasserhaushalt im Boden günstig und schaffen damit die Voraussetzung für eine kräftige Vegetation.

Die PKS-Gartengeräte nutzen diese Tatsache zur behutsamen, natürlichen Bodenverbesserung.

Spurenelemente

Pflanzen benötigen eine Vielzahl von Spurenelementen für ein ausgeglichenes Wachstum. Schon mikroskopisch kleine Mengen von Spurenelementen üben in Organismen lebenswichtige Funktionen aus, das gilt auch für den Menschen. PKS-Gartengeräte sorgen dafür, daß KupferSpurenelement in ihre Gartenerde gelangen.