Gartengeräte aus Kupfer

AUS MASSIVER KUPFERLEGIERUNG! Reines Kupfer wäre zu weich. Kupferanteil mind. 92 % +Zinn= die noch wertvollerere Bronze!


Vorzüge

  • Keine Pflege notwendig.
  • Keine Rostbildung (auch kein Grünspan! siehe Grünspan oder Patina? ).
  • Sie können wieder nachgeschärft oder ausgedengelt werden.
  • Sie haben eine unvergleichlich längere Lebensdauer als Geräte aus Eisen.
  • Das Arbeiten mit Gartengeräten aus Kupfer ist aufgrund der Materialeigenschaften kraftsparender.
  • Nicht magnetisch aufladbar. Das natürliche Spannungsfeld in unserem Nährboden wird durch den Eingriff mit Kupfergartengeräten kaum gestört. Dies verbessert  den Wasserhaushalt im Boden und das Verhalten der Schnecken (siehe: Jane Cobbald).
  • Durch Versuche des Naturforschers Viktor Schauberger in den 50er Jahren, konnte die Bodenverbesserung und die damit verbundene Wachstumsförderung nachgewiesen werden.
  • Durch Abrieb werden Kupfer-Spurenelemente in den Boden eingebracht, welche eine wesentliche Rolle bei enzymatischen Vorgängen spielen: siehe „Kupfer und Wachstum“
  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung bei der Herstellung.
    Begeisterte Gärtner und Gärtnerinnen bestätigen unsere Qualität.

Anwendung

PKS Gartengeräte aus Kupfer sind die idealen Werkzeuge für die Arbeit in Gemüse- und Ziergärten, Hochbeeten, Wein- und Obstgärten, Parks und Grünanlagen. Sie verbinden Funktionalität und Formschönheit mit besonders günstigen Materialeigenschaften für die Gartenarbeit. Anders als Eisen oder Stahl – den heute gängigsten Materialien für Gartenwerkzeuge – wirkt sich Kupfer positiv auf die Wasserspeicherfähigkeit des Erdreichs aus und trägt so zur Verbesserung von Bodenqualität und Gartenerzeugnissen bei.

Mehr dazu unter Kupfer und Wachstum.

Die Geräte sind nicht geeignet zum Kultivieren von Urgelände, Roden von Hölzern, Sträuchern und Wurzelwerk oder zur Verwendung auf sehr steinigen Böden.

Hier ein Beispiel für das Anlegen eines Gartens und den dazu verwendeten Kupferwerkzeugen.
Obere Schicht abziehen mit dem KupferKreil „Merak“.
Tiefenlockerung mit dem KupferSauzahn „Pegasus“.
Ebnen mit dem KupferRechen „Perseus“.
Mit der vielseitig einsetzbaren KupferHaue (Heindl)„Sirius“ Beete je nach Bedarf anordnen…..


Benutzerhinweise

  • Vorsicht, die Kanten unserer Geräte sind beim Kauf sehr scharf!
  • Kupferwerkzeuge sind für die Bearbeitung von kultivierten Böden konzipiert.
  • Halten Sie den Stiel möglichst trocken.
  • Die Werkzeuge bedürfen keiner besonderen Reinigung oder Pflege.
  • Verformungen können durch Dengeln* oder Ausbiegen behoben werden – es besteht keine Bruchgefahr.
  • Stumpfe Kanten können gegebenenfalls durch Dengeln* (kein Materialverlust) oder Schleifen nachgeschärft werden.
  • Vermeiden Sie den Kontakt zu essighältigen Chemikalien (Essigsäure). Nur dies führt zur Bildung von giftgem Grünspan!

Pflege

Wie bereits erwähnt, liegt der Vorteil unserer Werkzeuge auch darin, das diese keine Pflege erfordern.
Immer wieder wird uns jedoch die Frage gestellt ob man die Stiele ölen solle. Die Holzstiele der langen Geräte sind nicht, wie die Holzgriffe der kl. Werkzeuge geölt. Es gibt dafür einen Grund. Die unbehandelten Werkzeuge saugen so besser den Schweiß in den Händen auf. Somit wird einer unangenehmen Blasenbildung an den Handinnenflächen entgegen gewirkt.
Wenn Sie die Stiele ölen wollen, so bleiben diese länger schön. Die Haltbarkeit wird dadurch nicht verlängert.

LAGERUNG: Vorzugsweise nicht in beheizten Räumen überwintern! Die Stiele trocknen zu sehr aus und können locker werden.

REINIGUNG:

>MONTAGEANLEITUNG für Stiele und Griffe


Garantie

Alle PKS Gartengeräte werden in Handarbeit gefertigt und einzeln auf ihre Qualität geprüft.
Die sorgfältige Auswahl der Rohstoffe und ihre Verarbeitung garantieren eine extrem lange Lebensdauer.
Kupferwerkzeuge sind für die Bearbeitung von kultivierten Böden konzipiert.
PKS Gartengeräte begleiten ihre Besitzer durch Jahrzehnte.

Wir gewähren 10 Jahre Garantie auf alle Metallteile. Das gilt nicht für Abnützung und Verschleiß. Für die Holzstiele zwei Jahre. 

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:
Herrn Johannes Stadler
Tel.:  0043-(0)6132-28377
E-Mail: office(at)kupferspuren.at


Die Herstellung von PKS Kupferwerkzeugen seit 1996

Bis zum fertigen Produkt sind viele Produktionsvorgänge nötig. Auschneiden, dengeln, löten, schweissen, schleifen, polieren, Stiele einsetzen.

Franz Höfler entwickelte mit seinem herausragenden handwerklichen Können die „PKS-Gartengeräte aus Kupfer“. Die Produktionswerkzeuge und -formen wurden mit dem Know-how im Jahre 2008, nach seiner Pensionierung, an Johannes Stadler und sein Team übergeben. Somit konnte langfristig die Qualitätssicherung und Weiterentwicklung der „PKS-Gartengeräte aus Kupfer“ gewährleistet werden.

Die Herstellung unserer Produkte erfolgt durch Hand und in dem Wissen, durch die Verwendung von Kupfer einen Beitrag zur Bodenverbesserung zu leisten. Unzählige positive Rückmeldungen unserer Kunden bestätigen dies.

Mehr Bilder unter:  https://www.servus.com/at/

 


Material

Metallteile

Massive Kupferlegierungen (92% – 94% Kupfer + Zinn = Bronze)

Ausnahmen: reines Kupfer beim Setzdorn MAIA, Messing bei der Stielhalterung des Bodenlockerer PEGASUS, Aluminiumbronze bei der Grabgabel ANTARES.

Die Kupferlegierung wird kalt verfestigt (dengeln) um den notwendigen Härtegrad für den Umgang in einem kultivierten Boden zu gewährleisten.

Kupfer ist ein elastisches Metall und wird auch bei grober Beanspruchung nicht brechen. Verbiegungen kann man problemlos ausdengeln (ausklopfen). Unsere Gartengeräte sind nicht nur umhüllt mit dieser wertvollen Legierung. Die Werkzeuge sind durch und durch aus massiver Kupferlegierung.

 

Holzstiele

von unseren heimischen Produzenten.

Lindenholz, unbehandelt: Feldhaue Sirius, Sauzahn Pegasus, Rechen Perseus, Kleinhaue Phoenix und Pollux lang, Pendelhacke Hydra, Ziehacke Sabik, Schuffl Deneb, 3-Zack Taurus, Krail Merak….

Esche, unbehandelt: Weinhaue Tuza, Spaten Orion, Spaten Auva, Schaufel Libra, Rasenkantenstecher Herkules, Grabgabel Antares, Rosengabel Syrma….

Esche, geölt: Kräutersichel Tucana, Setzdorn Maia…

Buche, geölt: Handschaufel Castor, Handschaufel Mira, Handschaufel Musca, MiniSauzahn Corvus, Handkralle Lyra, Setzdorn Maia, Jätschlinge Nunki, Kleinhaue Phoenix und Pollux, sowie Daisy Grubber Tabit….

Der unbehandelte Stiel bei den grossen Gartengeräten, hat bei längerer Handhabung einen wesentlichen Vorteil: Der saugfähige Holzstiel vermindert eine Blasenbildung in den Handflächen. Die Haltbarkeit des Stieles wird sich kaum verändern.
Es bleibt somit dem Benutzer der langen Gartengeräte überlassen, ob er das Einölen bevorzugt,  damit der Stiel längerer schön und sauber bleibt.

Sämtliche Hölzer für unsere Stiele sind PEFC zertifiziert. Die Pan-europäische Holzzertifizierungsinitiative vergibt ein Gütesiegel für Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung www.pefc.at.